Zwei Sonderkonzerte der Weingartner Musiktage junger Künstler

Liebe Freundinnen und Freunde der Weingartner Musiktage Junger Künstler,
freuen Sie sich mit uns auf zwei Sonderkonzerte im Gewächshaus! 

Im Rahmen der Gartentage der Firma Roland Stärk Landschaftsbau wird dort am Wochenende 30.4./1.5. jeweils ein Konzert stattfinden. Geplant waren diese bereits für das 40-jährige Musiktage-Jubiläum im Jahr 2020, dann wurden sie verschoben und mussten 2021 wiederum ausfallen. Am Samstagabend, 30. April um 20 Uhr, kommen Sistergold, vier Frauen, die uns schon 2019 mit ihren Saxophonklängen begeisterten. Das siebenköpfige Ensemble Federspiel war 2014 und 2016 bereits in Weingarten. Jetzt präsentiert es am Sonntagmorgen, 1. Mai um 10:30 Uhr, sein aktuelles Programm “Albedo” – Blasmusik voller Kreativität, Spontaneität und Spielwitz.

 

In Weingarten darf man sich auf ein Wiedersehen freuen! Bereits im April 2019 waren die Saxophon-Ladies beim Musiktage-Sonderkonzert im Gewächshaus Stärk zu erleben.
Sistergold begeistern seit 2009 ihr Publikum mit energiegeladenen Konzerten voller Virtuosität und Charme. In ihrem dritten Abendprogramm „Frische Brise“ fegen die vier Musikerinnen durch die Musikgenres. Lieblingsstücke, ungeahnte Schätzchen, Gassenhauer und Kompositionen, die sie schon immer spielen wollten, werden zu einem kurzweiligen Abend zusammengefügt. Wie von Sistergold gewohnt, elegant und kompetent in der Darbietung, mit überraschenden Arrangements und großer Leidenschaft für die Musik. Eben mit Allem, was dazugehört.

Vier Berufsmusikerinnen am Saxophon, die mit ihren Persönlichkeiten und unterschiedlichen Charakteren zu einer Einheit verschmelzen – in ihrer Musik, in ihrer Energie und mit funkelndem Spaß.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Federspiel

Ein siebenköpfiges Ensemble, das Blasmusik neu definiert: Schier unheimliches Können trifft auf die nötige jugendliche, charmante „Frechheit“ in Spiel, Arrangements und im Auftreten. Kreativität, Spontanität und Spielwitz werden von den Mitgliedern des Bläserensembles großgeschrieben.

Federspiel wurde 2004 in Krems an der Donau gegründet. (…) Geprägt ist die musikalische Signatur der Gruppe vor allem durch die Herkunft und den Hintergrund jedes einzelnen Musikers – all diese (musik-) biografischen Elemente fließen unweigerlich in die Gruppe ein. Zur Musik Federspiels gehören daher Eigenkompositionen mit Pop-Elementen genauso wie Arrangements traditioneller mexikanischer Musik oder die Zither als Soloinstrument. Einen Gattungs- oder Genrebegriff gibt es dafür nicht, terminologische Festlegungen à la „Volksmusik“, „Weltmusik“, „traditionelle“ Musik verfehlen ihr Ziel. So ist der Stil des Ensembles denn auch mit seinem eigenen Namen am besten beschrieben: Federspiel.
(Text Albert Hosp)

Frédéric Alvarado-Dupuy: Klarinette, Gesang
Simon Zöchbauer: Trompete, Piccolo Trompete, Zither, Gesang
Philip Haas: Trompete, Flügelhorn, Gesang
Christoph Moschberger: Trompete, Flügelhorn, Gesang
Thomas Winalek: Posaune, Basstrompete, Gesang
Christian Amstätter: Posaune, Gesang
Roland Eitzinger: Tuba, Gesang

 

Ticket-Vorverkauf JETZT!

Tickets gibt es ab sofort bei der Buchhandlung Wolf in Weingarten (Eingang Schillerstraße, ehemals Bücherwurm), sowie bei deren Filialen in Bruchsal und Oberderdingen. Karten erhalten Sie auch beim Musikhaus Schlaile (Karlsruhe), bei allen Reservix-Verkaufsstellen und Online bei uns im Internet. Aktuelle Informationen zum Vorverkauf finden Sie im Internet auf unserer Ticketseite.