Weiterhin Chlor im Trinkwasser

Das berichtet die Gemeinde Weingarten:

Die Wasserqualität im Versorgungsgebiet der Gemeinde Weingarten ist wieder einwandfrei, wie wir bereits berichtet haben. Nach dem tagelangen Abkochgebot Ende Juni im Zuge einer bakteriellen Verunreinigung, wird – nach Ausschleichen der hohen Chlorzugaben – zur Sicherheit weiterhin Chlor in geringen Mengen zugeführt. Hierbei handelt es sich um eine Sicherheits-Chlorung mit minimaler Menge von 0,1 mg pro Liter. Geschmacklich gibt es keine Veränderungen; am Geruch kann das Chlor noch leicht wahrzunehmen sein. Die Nutzung, sowie der Verzehr des Wassers sind komplett unbedenklich.

Um die stetige Keimfreiheit des Trinkwassers garantieren zu können, plant die Gemeinde den Einsatz einer sogenannten UV-Anlage. Mit ultraviolettem Licht sollen mögliche vorhandene Keime abgebaut werden, bevor das Wasser in das Leitungsnetz eingespeist wird. Die Reinigung erfolgt also künftig ganz ohne „Chemie“, rein durch Lichtenergie.

Eine solche Anlage befindet sich in Planung. Bis diese in Betrieb genommen werden kann, dauert es allerdings noch rund sechs Wochen. Solange wird auch die Sicherheits-Chlorung im Leitungswasser der Gemeinde Weingarten andauern.

Ihre Wasserversorgung Weingarten (Baden)

Quelle: Homepage Gemeinde Weingarten
Bild: Symbolbild Pixabay