Wegen Amphibienschutz: Mauertal steht eventuell Sperrung bevor

Das berichtet der Bürgermeister im Gemeinderat: 

Informationen des Bürgermeisters

Bürgermeister Eric Bänziger informierte den Gemeinderat im Nachgang zum „Runden Tisch“, das Landratsamt habe bestätigt, es werde keine Umleitungsstrecke durch das Mauertal geben. Darüber hinaus werde der Amphibienschutz dort als so hochwertig angesehen, dass während der Wanderungen im Frühjahr und im Spätjahr das Mauertal gänzlich zu sperren sei. Der genaue Zeitraum werde noch abgeklärt. Dem widersprach Fritz Küntzle aus der Sicht der Landwirte. Für diese Betroffenen sei es nicht machbar, die Zufahrt zu ihren dort befindlichen Feldern komplett zu sperren. Bänziger betonte noch einmal, es sei nie von einer offiziellen Umleitung die Rede gewesen.

Weitere Themen: Gemeinde muss auf Katastrophen vorbereitet sein
Der Stromausfall, der die Siedlung Sohl mehrere Stunden am Wochenende getroffen habe, habe gezeigt, wie wichtig Vorbereitungen zum Katastrophenfall seien, meinte der Bürgermeister. Weitere Beispiele:  Die Sperrung der A 5 wegen eines Chemieunfalls in Heidelberg oder die Evakuierung von mehreren tausend Menschen aufgrund eines Bombenfundes in Bruchsal, zeigen wie schnell ein Katastrophenfall eintreten könne, auf welche die Gemeinde vorbereitet sein müsse.

Text: Gemeinde Weingarten
Bild: Symbolbild, Pixabay