WBB unzufrieden – Übersicht Fraktionsanträge gefordert

Bericht aus dem Gemeinderat: 

Die WBB ist unzufrieden mit der Arbeitsweise der Verwaltung. Insbesondere dauert ihr die Bearbeitung und Beantwortung ihrer Anträge zu lang. Demzufolge stellte sie einen weiteren Antrag, nämlich die Verwaltung möge eine Übersichtsliste über „Fraktionsanträge von 2010 bis 2019“ erstellen. Fraktionssprecher Timo Martin wies unter anderem darauf hin, dass Anträge mitunter etwas mit Fördergeldern zu tun hätten, die dann nicht mehr erlangt werden könnten. Bürgermeister Eric Bänziger verschloss sich dem Ansinnen nicht, verwies aber auf die akute Personalknappheit im Rathaus.

Das Gremium stimmte dem Vorschlag der Verwaltung, das Thema in der nächsten Sitzung des Verwaltungsausschusses zu
behandeln, einstimmig zu. Ein weiterer Antrag der WBB zielte in dieselbe Richtung. Die Verwaltung möge eine Prioritätenliste zur Aktualisierung des Ortsrechts erstellen, analog der bereits vorhandenen Prioritätenliste der Bebauungspläne. Hierzu schlug die Verwaltung vor, eine Liste mit allen geltenden Satzungen an die Fraktionen zu geben, dann werde der Ältestenrat über eine Rangnummer entscheiden und die Liste dann im Verwaltungsausschuss beraten werden. Auch dieser Vorschlag fand einstimmige Zustimmung.

Bericht: Gemeinderat Weingarten, TBR
Bild: Symbolbild, Pixabay