Vertauschte Ortsschilder: Polizei ermittelt nach Streich

Das berichtet der Gemeindevollzugsdienst: 

Diebstahl der Ortsschilder
Am ersten Mai-Wochenende wurden zum wiederholten Mal die Ortsschilder von Blankenloch kommend sowie auf der
B3 von Durlach und Bruchsal kommend entwendet. Das Ortsschild von Blankenloch wurde innerhalb von zwei Wochen schon zum zweiten Mal entwendet. Ein entsprechender Ersatz
wurde daraufhin bei der Straßenmeisterei des Landkreises angefordert. In der Nacht zum Sonntag, den 12.05.2019, wurde am Morgen festgestellt, dass entsprechende Schilder nun wieder aufgestellt worden sind. Hierbei handelte es sich jedoch nicht um die amtlichen Ortseingangs-bzw. Ausgangsschilder.

Hatte sich doch ein Schelm in der Nacht einen vermeintlichen Scherz erlaubt und die ebenfalls entwendeten Ortsschilder von Stutensee und Jöhlingen in Weingarten aufgehängt. Auf
der B 3 von Grötzingen kommend wurde das Zeichen 325.1 „Verkehrsberuhigter Bereich“ aufgehängt. Dies sorgte für große Verwirrung bei den Verkehrsteilnehmern.

Polizei ermittelt
Auf Grund des entstandenen Schadens (Neubeschaffung der Schilder) ermittelt nun die Polizei, da der Straftatbestand des Diebstahls im Raum steht. Ob auch Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr erstattet wird behält sich
die Straßenverkehrsbehörde noch vor. Das Ordnungsamt bittet um
sachdienliche Hinweise oder Beweismittel, die zur Ermittlung und
Überführung an der Tat Beteiligter führen. Diese können beim Ordnungsamt ordnungsamt@weingarten-baden.de sowie persönlich oder telefonisch unter der 07244-7020-13 eingereicht werden.

Bericht: Gemeindevollzugsdienst Weingarten
Bild: Symbolbild, Pixabay