Turmbergschule – Brandmeldeanlage verhindert Schlimmeres

Rauchentwicklung in Turmbergschule
Brandmeldeanlage verhindert Schlimmeres

Das berichtet die Feuerwehr:
Weingarten (pgw). Am Freitag, den 21.06. wurde die Feuerwehr Weingarten zu ihrem 43. Einsatz alarmiert. Mit dem Stichwort „BMA Turmbergschule“ erfolgte und 10.46 Uhr die Alarmierung. Der zuerst eintreffende Einsatzleiter wurde vom Hausmeister der Schule empfangen und zum Heizungsraum gebracht. Dort hatten
sich die Hackschnitzel in der Ofenzufuhr entzündet und es war auch bereits brennendes Material aus der Materialzufuhr des Ofens gefallen.

Der Brand im Ofen wurde bereits von der automatischen Löscheinrichtung gelöscht. Das herausgefallene brennende Material befand sich in einer Schale vor dem Ofen und entwickelte dichten Rauch. Der Heizungsraum war nur unter Atemschutz zu begehen. Zusätzlich wurden bei dem Alarmstichwort „BMA Turmbergschule“ die Feuerwehr Stutensee

mit einem Löschfahrzeug und der Drehleiter alarmiert, die Kräfte werden im Normalbetrieb während der Schulzeit benötigt, glücklicherweise waren am Einsatztag noch Ferien. Die Mannschaft des kurz nach dem Einsatzleiter eingetroffenen Löschfahrzeuges begann umgehend mit dem Ablöschen der herausgefallenen Hackschnitzel und brachte die Schale mit den glimmenden Resten aus dem Raum ins Freie. Die
Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner des zweiten Fahrzeugs unterstützen die bereits tätigen Kräfte bei der Entrauchung des Brandraumes mittels eines Elektrolüfters. Im Anschluss wurden das Hackschnitzellager und die Abluftrohre durch den Gruppenführer und Einsatzleiter kontrolliert, um eine weitere Gefährdung durch eine erneute Entzündung zu vermeiden. Die Feuerwehr Weingarten war unter Leitung des Kommandanten Günter Sebold etwa eine Stunde im Einsatz.

Bericht und Bilder:
Patrick Grünewald Pressesprecher der Feuerwehr Weingarten