Sperrung Steigweg soll am Donnerstag aufgehoben werden

Hier ein Auszug aus dem Ausschuss für Umwelt und Technik von dieser Woche (Bericht: Gemeinde Weingarten): 

Radwege
Drei Radwegabschnitte stehen zur Sanierung an. Der Fachbereichsleiter Tiefbau, Gerd Weinbrecht, berichtete dem AUT. Der erste ist ein Teil des insgesamt rund 200 Meter langen Fahrradwegs entlang des Walzbachs, hier im Bereich der Firma Megaforce. Der schlechte bauliche Zustand wurde von Bürgern mehrfach angesprochen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf rund 30.000 Euro. Die Arbeiten sollen nach Fertigstellung des ersten Bauabschnitts der Jöhlinger Straße ausgeführt werden und könnten noch in diesem Jahr begonnen werden, sagte Weinbrecht. Auf Nachfrage von Klaus Holzmüller erklärte er, der Weg werde abgefräst, der Untergrund neu geschottert, die Baumwurzeln soweit möglich beschnitten und eine neue Asphaltdecke aufgebracht.

Der ebenfalls geplante breitere Ausbau des Radweges entlang der Carix-Anlage könnte nach Abschluss der Brunnensanierung als weiterer Bauabschnitt im Jahr 2020 durchgeführt werden. Beides zusammen würde eine deutliche Verbesserung für diesen vielbefahrenen Radweg bedeuten.

Der dritte Fahrradweg führt über die Kirschbaumallee zwischen Weingarten und Blankenloch. Auch er wurde von Mitgliedern des Gremiums für sanierungsbedürftig angesehen. Die Verwaltung hat den Radweg besichtigt und einen schlechten baulichen Zustand auf ganzer Länge festgestellt. Darum sei eine Teilsanierung nicht sinnvoll. Eine umfassende Sanierung käme aber auf deutlich über 100.000 Euro. Im Haushalt 2019 sind insgesamt 300.000 Euro für die Unterhaltung von Straßen, Wege und Brücken vorgesehen. Bisher wurden 166.000 verwendet. Zu einem späteren Zeitpunkt könnte dieser dritte Abschnitt dann in Angriff genommen werden. Nicolas Zippelius (CDU) wies darauf hin, dass die Junge Union schon vor längerer Zeit diesen Radweg moniert habe und das durch eine Umfrage unter den Nutzern bestätigt bekam.

Das Gremium stimmte einstimmig dem Vorhaben der Verwaltung zu.

Steigweg wieder frei
Am Donnerstag soll die Ampel in der Bruchsaler Straße wieder rückgebaut werden. Der Steigweg sei dann wieder frei befahrbar, berichtete Gerd Weinbrecht

Die Baufirma, die die Bankette der Zufahrtsstraße zum Sallenbusch eingebaut hat, übernehme keine Gewährleistung, berichtete Weinbrecht. Ursache für den mangelhaften Zustand seien die ausgefransten Asphaltränder. Er werde nun die Asphaltkanten sauber abschneiden lassen, dann sei zu erwarten, dass das Bankett auch wieder richtig angefügt werde.

Bericht: Aus dem AUT Gemeinde Weingarten
Mehr dazu auf der Homepage der Gemeinde