Spende für MuTiG e.V. – Reitstunde für Kinder mit Behinderung

Bericht der Gemeinde Weingarten:

Therapie mit Sofort-Effekt: Petra Seitz und ihr Verein MuTiG e.V. bieten Therapiestunden mit Pferden an. MuTiG – das steht für „Mensch und Tier in Gemeinschaft“. Die Kinder, die hier in die Stunde kommen, haben häufig körperliche Behinderungen, können sich selbst nur eingeschränkt bewegen. Sobald sie aber gemeinsam mit der gelernten Physiotherapeutin Petra Seitz auf dem Pferderücken sitzen, übernimmt das Tier die Arbeit. „Beim Reiten im Schritttempo werden die gleichen Muskeln des Reiters bewegt, wie beim Gehen“, sagt Petra Seitz. Eine Erfahrung, die kein Fitnessgerät ersetzen könne. Für die Kinder ist das Reiten eine Entspannungseinheit und Training zugleich. Auf der Vereinskoppel sind aktuell drei Pferde und zwei Ponys untergebracht.

Unterstützung wird dringend benötigt
Futter, Equipment, Ausstattung, Helfer… Die Liste der Ausgaben ist lang. Der Verein ist stark abhängig von Spendengeldern. Umso glücklicher waren die Verantwortlichen, als sie am vergangenen Freitag einen Spendenscheck in Höhe von 1.233,90 Euro vom Stromanbieter Netze BW entgegennehmen konnten. Der Stand des Stromzählers kann seit vergangenem Jahr auch online übermittelt werden – so werden Portokosten eingespart. „Für jeden Zählerstand, der pro Kommune online erfasst wird, geht das Rückporto an eine dort tätige gemeinnützige Organisation“, so Netze BW. Die Gemeinde kann zur Verwendung der Spende Vorschläge einbringen.

Der Verein MuTiG e.V. kann das Spendengeld gut gebrauchen – unter anderem wurde vor kurzem ein neues Zelt zum Unterstellen für die Pferde angeschafft. 2019 hat Petra Seitz mit ihrem Team außerdem noch einen runden Geburtstag zu feiern: Der Verein wird 10 Jahre. Die tiergestützte Therapie will sie auch in Zukunft anbieten. Zwei Mal die Woche kommen Gruppen zu festen Terminen auf die Koppel. „Die Kinder haben so gut wie nie Angst vor den Pferden“, sagt Petra Seitz. Die positive Ausstrahlung, die die Tiere auf die Kinder haben, sei einmalig. Auf den Effekt der tiergestützten Therapie müsse man deshalb auch nicht lange warten. Viele der Kinder sind sofort entspannter auf dem Pferderücken. Vor allem für die Teilnehmer mit schweren Behinderungen, die sonst fast nur im Heim sind, ist der Ausflug zur Koppel etwas ganz besonderes.

Spendenaktion auch in diesem Jahr
Die Aktion wird auch in diesem Jahr fortgeführt. Wer seinen Zählerstand bei Netze BW also elektronisch übermittelt, schützt die Umwelt durch die Einsparung von Papier und Transport – und unterstützt gemeinnützige Organisationen vor Ort. Welcher Verein dann die nächste Spende erhält, ist noch offen.

Fotos: Gemeinde Weingarten