Schnaps des Monats: Marillen-Schnaps mit Kultstatus & eigenem Song

[Anzeige] K&L Feinspirituosen berichtet:
Angebot/Spirituose des Monats Januar (7,5 % Nachlass auf dieses Produkt) :

Hausschnaps Marille vom der Feinbrennerei Prinz aus Hörbranz

Die milde Marillen-Spezialität mit Kult-Status

Das Original von Prinz – der “Hausi”
Milder Marillen-Schnaps mit 34 % vol.
Perfekt für jede Gelegenheit – auf der Schihütte oder auf
der Grillfeier
Ideale Trinktemperatur bei 15 bis 18° C

Beste Früchte für höchsten Genuss

Vollreife, saftige Marillen aus den besten Anbaugebieten sind der Rohstoff für den beliebten Hausschnaps Marille. Während der Haupterntezeit im Juli hat die Brennerei auf dem eigenen Obsthof alle Hände voll zu tun, die angelieferten Früchte möglichst rasch weiterzuverarbeiten. Erst wird die Qualität optisch und sensorisch geprüft, bevor sie im weiteren Schritt entstielt, entkernt und schließlich eingemaischt werden. Nach der Vergärung geht’s in den Brennkessel.

Schonend gebrannt

Im schonenden Feinbrandverfahren erzeugen die Brennmeister ein Destillat, in dem der volle Geschmack der goldgelben Früchte steckt. Dabei ist viel Geschick und Erfahrung notwendig, um das empfindliche Aroma der Marille bestmöglich zu bewahren. Dann hat das Destillat erst einmal viel Zeit, um im Steingutbehälter weiter zu reifen, bevor daraus der absoluten Liebling der Schnapsfreunde/Innen hergestellt wird – den Hausi.

Prinz-Original mit sortentypischen Geschmack

Im bauchigen Schnapskelch entfalten sich die feinen Aromen besonders gut. Zart und fruchtig in der Nase mit feinen, fast blumigen Noten. Am Gaumen präsentiert sich der Hausschnaps mit einem vollmundigen, sortentypischen Geschmack sonnengereifter Marillen, der nach dem weichen Abgang noch lange nachklingt. Der Hausi ist wahrlich ein Schnaps, der Freude macht. Im Sommer oder Winter, in der geselligen Runde oder gemütlich zu Hause – mit dem Original von Prinz ist gute Stimmung garantiert!

Unsere Trinkempfehlung: Genießen Sie den Hausschnaps Marille leicht gekühlt im Schnapskelch oder Stamperl bei einer Temperatur zwischen 15 bis 18 °C. Übrigens : der uns einzig bekannte Schnaps mit eigenem Lied – den “Hausi-Song”.
Wie immer gilt : Probieren ausdrücklich erwünscht. Fragt einfach bei Eurem nächsten Besuch danach. Und den Song gibts dann beim Probieren zum Mitsingen gleich dazu^^

Bericht: K&L Feinspirituosen