Neujahrskonzert in Bruchsal mit Solistin am Flügel

MeineNachbarschaft / Bruchsal :
Das berichtet die Stadt Bruchsal: Hochgelobte musikalische Sensibilität
Beim 16. Neujahrskonzert brilliert Asli Kilic am Flügel / Vorverkauf läuft / Bruchsal (PM). Regelmäßig ist Asli Kilic als Solistin zu Gast bei Festivals, ihre beiden CD-Veröffentlichungen fanden großen Anklang bei der Fachpresse, internationale Tourneen sind Teil ihres künstlerischen Lebens. So gab sie 2018 in Mailand beim Klavierfestival „Piano City Milano“ einen fulminanten Klavierabend, was eine erneute Einladung für die Saison 2020 zur Folge hat. Nun ist die Pianistin gemeinsam mit dem Stamitz-Orchester Mannheim beim 16. Neujahrskonzert der Stadt Bruchsal zu Gast.

Am Sonntag, 26. Januar, tritt Asli Kilic ab 18 Uhr im Rechbergsaal des Bürgerzentrums auf. Die für ihre musikalische Sensibilität und exzellente Spieltechnik hochgelobte Pianistin brilliert bei Béla Bartóks Konzert für Klavier und Orchester Nr.3 in E-Dur. Auf dem Programm des Bruchsaler Neujahrskonzerts stehen außerdem Ernst von Dohnányis „Sinfonische Minuten“ sowie die anspruchsvolle 3. Sinfonie von Johannes Brahms.

Der Vorverkauf zum Neujahrskonzert am 26. Januar läuft. Karten zum Preis von 13 und 16 Euro – mit Ermäßigungen für Schulpflichtige, Studierende, Freiwilligendienstleistende, Arbeitslose und Schwerbehinderte – sind erhältlich bei der Touristinformation Bruchsal, Am Alten Schloss 22, Tel. 07251/ 5059461, bei der Ticket-Hotline Tel. 01805 / 700 733 sowie im Internet unter www.reservix.de.

Foto: Symbolbild, Pixabay
Bericht: Stadt Bruchsal