Leider kein Sieg im Kreispokalfinale – FVgg

Hier findet Ihr den Nachbericht der FVgg zum Kreispokalfinale:

Beim diesjähigen Finale des Kreispokals musste sich die FVgg Weingarten dem ASV Durlach leider geschlagen geben.

Das Spiel begann auf der Anlage der SG Daxlanden bei bestem Fußballwetter nicht gut für Schwarzrot: bereits in der 8. Spielminute ging Durlach in Führung. In einer relativ ereignisarmen ersten Halbzeit gelang es dem ASV, durch Torjäger Saidou Sow in der 32. Minute auf 2:0 zu erhöhen.

Unser Team kam deutlich engagierter nach der Halbzeitpause auf das Feld zurück, konnte aber einige gute Abschlüsse leider nicht verwerten. Und wie es dann so oft kommt: Sow schlug in der 70. Minute erneut zu, es stand 3:0.

Nach dem 3:1-Anschlusstreffer in der 80. Minute durch einen berechtigten Handelfmeter – sicher verwandelt durch Marco Schäfer – machte die FVgg weiter Druck, ein Treffer wollte aber nicht mehr fallen.

Die Enttäuschung nach Abpfiff war natürlich groß. Trotz der Niederlage gebührt der Mannschaft ein großes Lob und höchste Anerkennung, sie hat eine fantastische Pokalrunde gespielt. Auch im Finale hat sich das Team nie aufgegeben und gegen einen starken Gegner bis zum Schluss alles gegeben.

Toll war auch die Unterstützung der Weingartner: im Daxlandener Stadion waren sehr, sehr viele schwarzrote Trikots und Weingartner Gesichter zu sehen. Die große Fangemeinde beweist, dass das Team mit seinem Fußball ankommt und begeistert. Und: die nächsten großen Spiele stehen an, der Aufstieg in die Landesliga ist möglich. Frei nach Oliver Kahn: weiter, immer weiter…

Bericht und Bild: Dietmar Kocher, FVgg