Kulturstiftung – mögliche Projekte in Weingarten

Im Verwaltungsausschuss der Gemeinde Weingarten ging es unter anderem um offene Mittel aus der Kulturstiftung der Sparkasse.

Die Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe fördert gemäß ihrer Satzung die Kunst-, Kultur- und Denkmalspflege im Geschäftsgebiet der Sparkasse. Der Gemeindeverwaltung wurde in Aussicht gestellt, dass ein Betrag von 2.256,01 Euro im Dezember fällig werde. Die Gemeinde werde um Vorschläge für die Verwendung dieser Förderung gebeten. Carolin Holzmüller fragte nach der Strenge der Einschränkung auf Kunst- Kultur- und Denkmalspflege. Sie hätte gern dem Musikverein etwas zukommen lassen, der sehr viel für die Gemeinde tue. Wolfgang Wehowsky erklärte, momentan sei für den Bürger- und Heimatverein kein Projekt in Sicht. Das Wasserrad befinde sich noch in Instandsetzung und für die Restaurierung der Wappen läge noch kein Kostenvoranschlag vor. Darum schlage er die Restaurierung der Grabsteine auf dem Alten Friedhof vor. Timo Martin (WBB) schlug vor, im Ort eine Sammelbestellung für Weingartner Fahnen aufzunehmen. Das sei aber nur anlassbezogen sinnvoll, entgegnete Bänziger. Das Gremium einigte sich, die Vorschläge „Pflege der Grabsteine“ und „Notenspende für den Musikverein“ vorzuschlagen und die Wappen betreffend den Kostenvoranschlag abzuwarten.

Bericht: Gemeinde Weingarten
Bild: Symbolbild, Pixabay