Kostümführung für die ganze Familie im Schloss Bruchsal

MeineNachbarschaft – Bruchsal // Am Sonntag, den 10. Februar findet ab 14 Uhr eine Kostümführung für die ganze Familie im Schloss Bruchsal statt. 

Voilà la musique! – Großherzogin Stéphanie auf der Suche nach kostbaren Tönen

Am Sonntag 10. Februar kommt die Großherzogin Stephanie von Baden ins Schloss Bruchsal. Dort lauscht sie im Deutschen Musikautomaten-Museum den Klängen der Jahrmarktsorgeln. Dabei erinnert sie sich an ihre Jugend in Frankreich und ihre Zeit in den Schlössern Mannheim und Karlsruhe. Da sie nicht mehr ihren Pflichten als Ehefrau des badischen Regenten nachgehen muss, begibt sie sich im Museum auf die Suche nach Musik aus ihrer Heimat. Musikautomaten, betrieben mit Papierrollen und Walzen, die Musik von Offenbach, Bizet und Saint-Saens auf Klavieren zu Gehör bringen, lassen sie staunen. Verzückt ist sie von dem musikalischen Wunderwerk, einer Kaminuhr aus Frankreich, die der Fürstbischof Christoph von Hutten zu Stolzenberg von Speyer einst für das Schloss Bruchsal erwarb. Die spannende Kostümführung der Kunsthistorikerin Helene Seifert in der Rolle der Großherzogin ist für die ganze Familie geeignete. Sie findet im Deutschen Musikautomaten-Museum im Schloss Bruchsal um 14 Uhr statt. Der Eintritt entspricht dem Museumseintritt und beträgt acht Euro, ermäßigt vier Euro, zzgl. drei Euro Führungsgebühr.

Bildunterschrift: Jahrmarktsorgel, Fa. Ruth & Sohn, Waldkirch 1903.
Foto: Klaus Biber, Deutsches Musikautomaten-Museum
Bericht: Schloss Bruchsal