Kita Wichtelgarten bekommt neues Außenspielgelände

Ein Bericht der Gemeinde Weingarten: 

„Wo komme ich hin, wenn ich durch diese Röhre krabble? Was passiert, wenn ich an diesen Rädern drehe? Warum kullern Bälle manchmal und manchmal nicht?“ Derartige spannende Fragen zur eigenen Bewegung und zu bewegten Objekten können die Kinder der Kindertagesstätte „Wichtelgarten“ in Zukunft erleben, denn ihr neuer „Abenteuer- und Entdeckungsspielplatz“ ist fertig. Leiterin Theresa Schwalbe-Horn berichtete, dass im März die Einrichtung die Umgestaltung ihres etwas trostlosen Außengeländes geplant habe und die Arbeiten sehr schnell vorangegangen seien. Es sei eine Gemeinschaftsleistung, an der Eltern, das Wichtelgarten-Team und die Handwerker des Trägers Pro Liberis mitgearbeitet hätten. Spenden kamen von Firmen und von privater Seite.

Ein Hügel mit einer Krabbelröhre wurde errichtet, Kunstrasen
verlegt, der Sandkasten angelegt und ein sinniges Spielgerät mit spannenden Möglichkeiten wieder auf Vordermann gebracht. In einem kleinen Beet gedeihen Himbeeren und kleine Tomaten. Jetzt wurde das neue Gelände mit einem runden bunten Fest eingeweiht. Geschäftsführer Peer Giemsch ließ es sich nicht nehmen, selbst das Band durchzuschneiden und den „Wichteln“ ihren neuen Garten zu übergeben. Die Kita befinde sich im Gebäude eines ehemaligen Supermarkts, berichtete er, und das Spielgelände sei eigentlich die ehemalige Warenanlieferzone. Darum sei es erforderlich gewesen, den Spielbereich wie ein Hochbeet anzulegen, um wenigstens etwas Grünes zum Wachsen zu bringen.

Bericht: Marianne Lother, TBR
Bild: Symbolbild, Pixabay