Kammerchor Bruchsal: Auftritt am 7. und 8. November

MeineNachbarschaft – Bruchsal

Kammerchor führt am 7. und 8. November in der Pauluskirche Rossini-Messe auf 

Bruchsal (tam). Er war der bedeutendste Opernkomponist des italienischen Belcanto und nannte seine 1864 mit großem Erfolg uraufgeführte „Petite Messe solennelle“ selbst eine „arme kleine Messe“. In Wahrheit gilt diese Messvertonung von Gioachino Rossini heute als bedeutendstes Spätwerk und als eine seiner wichtigsten geistlichen Kompositionen. Die auch im Original sehr reduzierte Instrumentierung mit Klavier und Harmonium erleichtert es derzeit, aufgrund der notwendigen Einhaltung von Abstandregeln zwischen den ausführenden Musikern, das Werk wieder auf die Bühne zu bringen.

Am Samstag, 7. November um 19 Uhr und Sonntag, 8 November um 17 Uhr führt der Kammerchor Bruchsal unter Leitung von Sebastian Hübner Rossinis ungewöhnlich instrumentiertes, aber mitreißend erfrischendes Spätwerk in der Pfarrkirche St. Paul auf (Bruchsal, Hagelkreuz 11). International bekannte Solisten konnten für das Konzert gewonnen werden, darunter die gefeierte Wagner- und Strauss-Interpretin Renée Morloc.

Pro Abend können 100 Zuhörer eingelassen werden. Karten zum Preis von 20 Euro sind erhältlich unter Tel. 07253-953649 oder www.kammerchor-bruchsal.de. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Bestellung vergeben. Kinder und Jugendliche in Begleitung von Erwachsenen haben freien Eintritt.

Bericht: Thomas Adam
Foto: Symbolbild, Pixabay