Im Land der 1000 Hügel – Wanderwege ausgeschildert

Den Feiertag heute nutzen viele für eine kleine Wanderung mit Freunden oder Familie. Wir blicken passend dazu zurück auf das  Bürgermeister Wandern im April 2019. Vielleicht ist die Strecke auch was für Euch heute. 

Die Wandersaison hat begonnen: Mit der neuen Wanderwegebeschilderung im Kraichgau-Stromberg, dem Weingarten im Tourismusverband angehört, behält man unterwegs die Übersicht.

Wie Bürgermeister Eric Bänziger bei der Auftaktveranstaltung im April berichtete, dauerte die Planung und Umsetzung vier Jahre.

“Rund 1.000 Kilometer Wege wurden kartiert, nahezu 2.000 Hauptwegweiser und 7.500 Zwischenwegweiser montiert und 75 Wandertafeln an Wanderparkplätzen aufgestellt. Das Ziel: eine einheitliche und einfache Orientierung beim Wandern und die Stärkung der Region.

Seit 2015 entstanden so fast 190 Rundwanderwege und ein Wanderwegenetz mit 1.000 Kilometerrn im Kraichgau. Ein Kraftakt für alle Beteiligten Kommunen, Bauhöfe, Förster, Landratsämter, beteiligte Unternehmen und den Kraichgau-Stromberg Tourismus, der das gesamte Projekt koordiniert.”

Um das zu feiern, fand im April in 22 teilnehmenden Kommunen ein Bürgermeister-Wandern statt. Von A Angelbachtal, Bad Schönborn, Bretten, Bruchsal, Eppingen, über  Sternenfels, Ubstadt-Weiher, Walzbachtal, Weingarten, bis Z Zaberfeld.

Die neue Wanderkarte enthält 31 Wandertouren in der gesamten Region von 3,6 bis 42 Kilometern Länge. Eine Übersichtskarte und Beschreibungen inklusive Höhenprofil erleichtern die Auswahl. Mit dem QR-Code lässt sich direkt die Tourenbeschreibung finden und eine Detailkarte und den gpx-Track herunterladen.”

Der Wanderweg, den die Gruppe im Video zurückgelegt hat, führte über sanfte Hügel zur schönen Aussicht auf einer Strecke von 14 Kilometern 260 Höhenmetern und einer Dauer von knapp 4 Stunden.

Sie führte durch das Naturdenkmal Ungeheuerklamm -Sohl-Sallenbusch  durch die “badische Toskana” zur “Schönen Aussicht“- dort findet sich auch neu das Hügelsofa mit herrlichem Blick in die Rheinebene.

Eine Strecke, die vielleicht auch heute und in Zukunft von Wanderern in Angriff genommen wird.

Beitrag: MeinOrt / mit Infos der Gemeinde Weingarten
Bild: MeinOrt