Holzbrücken müssen repariert werden

Bericht der Gemeinde Weingarten:

An der Dehnsbrücke
In jüngster Zeit meldeten einige Bürger der Verwaltung, an der Dehnsbrücke seien einige Bohlen locker. Daraufhin sollten diese durch Bauhofmitarbeiter wieder befestigt werden.

Bei diesen Arbeiten wurde eine Beschädigung an einem Träger festgestellt, woraufhin der Brückenprüfingenieur eine Sonderprüfung vornahm. Bei dieser Untersuchung wurde die erste Belagsbohle am linken Ufer entfernt und eine weitere Bohle in etwa Brückenmitte wurde angehoben. Das Ergebnis war, dass die Auflagerbänke zwar verschmutzt und zu reinigen seien, dieser Umstand aber keinen negativen Einfluss auf Standsicherheit und Dauerhaftigkeit habe. Gleiches gilt für die Haupt- Längsträger im Auflagerbereich. Die Fehlstelle des unter der in Brückenmitte abgehobenen Bohle sichtbaren geschädigten Längs-Hauptträgers erfordert eine Verlaschung dieses Trägers auf beiden Seiten auf rund 10 Zentimeter. Die Laschen werden gegenseitig mit Bolzen verschraubt. Das Widerlager am rechten Ufer wird ebenfalls gereinigt. Das zulässige Fahrzeuggesamtgewicht wird von bisher 7,5 t auf 3,5 t reduziert. Die Arbeiten sind inzwischen abgeschlossen und die Brücke ist wieder, innerhalb der reduzierten Gewichtsbeschränkung, ohne Bedenken nutzbar.

Brücken Brunnenstraße und Blumenstraße
Bei der Brücke in der Brunnenstraße werden nur kleinere Instandhaltungsmaßnahmen ausgeführt. So werden der Handlauf abgeschliffen und Risse verspachtelt. Bei der Brücke in der Blumenstraße werden teilweise die Holzbohlen des Belags ausgetauscht.

Achtung: Die Brücke an der Blumenstraße ist von Montag, 03.08. bis Mittwoch, 05.08. wegen der anfallenden Reparaturarbeiten gesperrt. Mehr dazu hier.