Flugsicherung vom Katzenberg aus

Falls sich schon jemand gefragt hat, was die zwei Masten auf dem Köpfle sollen…

Wie die Gemeinde Weingarten mitteilt, wurde zwischen dem “Köpfle” und dem “Höheforst” ein Stück Wald mit rund 1300 Quadratmetern gerodet. Auf dem Gelände stehen zwei Masten.

Laut Hauptamtsleiter Oliver Russel handelt es sich dabei um Flugsicherungsmasten. Für die Deutsche Flugsicherung erwies sich der Platz als ideal, heißt es. Denn nur von diesem Punkt aus bestehe eine durchgängige Sichtverbindung zum Center Karlsruhe Waldstadt.

Die Funkstelle soll lediglich Sprachaussendungen der Flugzeugpiloten empfangen, jedoch keine magnetischen Wellen abstrahlen. So wurde Vertreter Nils Dettling im Ausschuss für Umwelt und Technik zitiert. “Mit geringer Leistung, extrem stark gebündelt und in 150 Meter Höhe werden die Sprachaussendungen der Flugzeugpiloten an die Flugverkehrslotsen im Center Karlsruhe weitergegeben”, heißt es weiter.

Die Deutsche Flugsicherung will an diesem Standort auf dem Katzenberg eine Raumzelle mit zwei Funkmasten errichten – die Masten stehen also schon. Das Technikgebäude fehlt noch.