Feuerwehrehrenkreuz für Günther Sebold

Kommandant Günther Sebold wird für seine großen Verdienste geehrt. 

Das berichtet die Gemeinde: Der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Weingarten, Günther Sebold, wurde im Rahmen der Abschlussprüfung des Grundausbildungslehrgangs im Weingartner Feuerwehrhaus  aufgrund seiner langjährigen Zugehörigkeit zur Wehr und seiner großen Verdienste mit dem selten verliehenen Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Silber ausgezeichnet. Der stellvertretende Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzende Martin Kackschies überreichte das Ehrenzeichen und würdigte Günther Sebolds Verdienste.

Der gebürtige Weingartner Sebold trat 1980 in die Jugendfeuerwehr ein und wechselte 1986 in die Einsatzabteilung. Er zeichnete sich über Jahrzehnte kontinuierlich durch ein hervorragendes und weit über das normale Maß hinausgehendes Engagement aus. In seiner aktiven Laufbahn absolvierte er sämtliche Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule bis zum Leiter einer Feuerwehr und wurde 2005 zum Hauptbrandmeister befördert. Darüber hinaus kümmerte sich Günther Sebold intensiv um die Durchführung von Ausbildungen und Lehrgängen auf Kreis- und Unterkreisebene. In seiner bisher 15-jährigen Tätigkeit als Kommandant  pflegte er eine gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung und dem Gemeinderat. Eine frühzeitig erstellte und an den örtlichen Verhältnissen ausgerichtete Bedarfsplanung trug den Erfordernissen des Bevölkerungsschutzes sowie den Bedürfnissen der Gemeinde Rechnung und ermöglichte eine zielorientierte Aufgabenerfüllung. Innerhalb der Wehr verstand er es, seine Kameraden nach ihren Fähigkeiten einzubeziehen und zu motivieren und hat so aus der Wehr eine schlagkräftige und zukunftsfähige Gemeinschaft geformt.

Bild und Text: Gemeinde Weingarten
Auf dem Bild:
(von links) BM Eric Bänziger, stv. KFV Vorsitzender Bernd Braun, Kommandant Günther Sebold, KFV Vorsitzender Martin Kackschies