Familienführung: Wem geht nie die Puste aus? Über raffinierte Technik und das Geheimnis der Töne

MeineNachbarschaft – Bruchsal // Sonntag 10. März, 14 Uhr

Familienführung: Wem geht nie die Puste aus?

Über raffinierte Technik und das Geheimnis der Töne

Am Sonntag den 10. März um 14 Uhr, weiht Kira kokoska im Deutschen Musikautomaten-Museum im Schloss Bruchsal die großen und kleinen Besucher in das Geheimnis der Klänge ein. Schon vor über 100 Jahre wollten Musikliebhaber gerne ihre Lieblingsmusik hören, ohne dafür extra zu einem Konzert einer Musikapelle oder Band gehen zu müssen. Schallplatten, CD´s, Mp3 Player oder gar Internet, wo sich inzwischen ganz einfach Musiktitel abrufen lassen, gab es noch nicht. Aber es gab Musikautomaten, zum Teil große schrankähnliche selbstspielende Musikinstrumente, die durchaus eine Band ersetzen konnten. Ein ganz besonderes Instrument war die selbstspielende Orgel, die mit ihren Pfeifen die größte Vielfalt an Klängen erzeugen kann. In der Führung für die ganze Familie zeigt Kira Kokoska, welche Blasinstrumente von den Orgelpfeifen wiedergegeben werden können und welche nicht. Anschaulich erklärt Sie, wie die verschiedenen Töne zustande kommen. Sie ermöglicht dabei auch den einen oder anderen Blick in die raffinierte Technik der Musikautomaten, um das Geheimnis der Töne zu lüften. Die Führung ist für Familien mit Kindern ab 6 Jahren geeignet, der Eintritt entspricht dem Museumseintritt und beträgt acht Euro, für Kinder ab 6 Jahren vier Euro.

 

Bildunterschrift: Kinder vor der Klangwand u.a. mit Trompetenpfeifen, Foto: Max Trinter
Bericht: Thomas Adam, Schloss Bruchsal