Burgstraßen-Sanierung geht weiter

Ab Montag ist ein Teilstück der Burgstraße gesperrt.
Der zweite Bauabschnitt der Burgstraßen-Sanierung beginnt am Montag, den 19.03.2018. Das teilt die Gemeinde auf ihrer Homepage mit. Die Zufahrt in die Burgstraße ist ab Hausnummer 36 bis zur Bruchsaler Straße beziehungsweise von der Paulusstraße in die Burgstraße vorab nicht mehr möglich. Die Sperrung soll laut Gemeinde bis zum 31.05.2019 andauern. Anlieger im Breitwiesenweg können den Feldweg in der Rosenstraße benutzen.

Umleitung und Ersatzhaltestellen
Umgeleitet wird über die Schillerstraße – hier fallen im Zeitraum der Baumaßnahmen einige Parkbuchten weg. Die Buslinie 121 hat zudem Ersatzhaltestellen, unter anderem in der Schiller- und Luisenstraße.

Die Baumaßnahmen im Bereich Burgstraße/B3/Steigweg sind laut Gemeinde auf einen Monat begrenzt. Die Haltestelle Liverdunplatz fällt in diesem Zeitraum weg. Wann das genau sein wird, steht noch nicht fest.

Sanierungsgebiet “Ortsmitte”
Die Baumaßnahmen in der Burgstraße sind Teil des vom Gemeinderat beschlossenen Sanierungsgebiets “Ortsmitte”. Unter anderem wird laut Angaben der Gemeinde die Einteilung der Verkehrsflächen neu gestaltet und der Straßenbelag inklusive Entwässerungskanälen, Wasserleitungen und weiterer Versorgungsleitungen saniert.

Infoveranstaltung am Donnerstag
Anwohner können sich am Donnerstag, den 22.03.2018 über den genauen Ablauf des zweiten Bauabschnitts informieren. Vertreter der Baufirma, sowie der beteiligten Ingenieurbüros werden vor Ort sein. Die Infoveranstaltung findet ab 19 Uhr im Turmzimmer des Rathauses statt.