Bruchsal: Neujahrskonzert mit Solist am Cello

MeineNachbarschaft / Bruchsal – Das berichtet die Stadt Bruchsal: 

Am 27. Januar im Bürgerzentrum
Junger Cellist mit internationaler Erfahrung

Beim 15. Neujahrskonzert brilliert Javier Huerta Gimeno am Cello / Vorverkauf läuft

Bruchsal (PM). Regelmäßig tritt er auf als Solist bei Festivals und als Kammermusiker und kann bereits zurückblicken auf eine ganze Reihe von CD-Produktionen, Rundfunkaufnahmen, Konzerttourneen und Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben. Sein Studium an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln hat er mit Bestnote abgeschlossen, nun ist der 27-jährige spanische Cellist Javier Huerta Gimeno gemeinsam mit dem Stamitz-Orchester Mannheim beim 15. Neujahrskonzert der Stadt Bruchsal zu Gast. Am Sonntag, 27. Januar, tritt er ab 18 Uhr im Rechbergsaal des Bürgerzentrums auf. Der vielfältige Multi-Instrumentalist Gimeno spielt ein 1712 in Mailand von Carlo Antonio Testore gebautes Cello und brilliert bei Schumanns anspruchsvollem Konzert für Violoncello und Orchester, op. 129. Auf dem Programm des Bruchsaler Neujahrskonzerts stehen außerdem die Ouvertüre zu Engelbert Humperdicks berühmter, auf den Spielplänen beliebte Oper „Hänsel und Gretel“ sowie Sergei Rachmaninows üppig orchestrierte 2. Sinfonie, 1908 unter Leitung des Komponisten selbst uraufgeführt.

Der Vorverkauf zum Neujahrskonzert am 27. Januar läuft. Karten zum Preis von 13 und 16 Euro – mit Ermäßigungen für Schulpflichtige, Studierende, Freiwilligendienstleistende, Arbeitslose und Schwerbehinderte – sind erhältlich bei der Touristinformation Bruchsal, Am Alten Schloss 22, Tel. 07251/ 5059461, bei der Ticket-Hotline Tel. 01805 / 700 733 sowie im Internet bei Reservix.

Bild: Der Cellist Javier Huerta Gimeno gastiert gemeinsam mit dem Mannheimer Stamitz-Orchester am 27. Januar im Bürgerzentrum.
Foto:pr

Pressemeldung der Stadt Bruchsal vom 10. Januar 2019