Brennende Garage, zertrümmertes Auto und 17 weitere Einsätze für die FF Weingarten

Quartalsbericht 1/2019 der Freiwilligen Feuerwehr Weingarten (Baden)

Weingarten (adk). Zu 19 Einsätzen musste die Freiwillige Feuerwehr Weingarten im ersten Jahresviertel ausrücken. Das Einsatzjahr begann schon früh am 01. Januar 2019 um 00:47 Uhr. Ein Altkleidercontainer in der Dörnigstraße brannte.

Insgesamt wurde die Feuerwehr zu zwölf technischen Hilfeleistungen gerufen. Sieben davon waren Unwetterbedingt. Auf der Straße liegende Bäume mussten entfernt werden, um den Verkehr nicht zu gefährden.

Am 02. Januar stürzte eine Person in einem Waldstück zwischen Weingarten und Bruchsal/Untergrombach. Die Feuerwehr wurde hierbei als Tragehilfe vom Rettungsdienst angefordert. Weiterhin musste dem Rettungsdienst am 30. Januar Zugang zu einer Wohnung, in der sich eine hilflose Person befand, verschafft werden.

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 02. Februar an der Einmündung der Ringstraße auf die Durlacher Straße. Ein PKW war mit hoher Geschwindigkeit in eine Betonwand geprallt. Die Feuerwehr musste Betriebsstoffe und Öl aufnehmen. Am 01. März um 01:52 Uhr wurde die Feuerwehr mit dem Meldebild „TH – Person unter Zug“ zum Bahnhof Weingarten gerufen. Glücklicherweise hat sich die Alarmmeldung nicht bestätigt. Eine Person war beim unerlaubten überqueren der Gleise von einem durchfahrenden ICE gestreift und leicht am Bein verletzt worden.

Zu sechs Brandeinsätzen mussten die Kameraden der Feuerwehr Weingarten ausrücken. Zweimal handelte es sich um angemeldete und beaufsichtigte Lagerfeuer. Zweimal löste eine Brandmeldeanlage ohne ersichtlichen Grund aus. Der langwierigste und größte Einsatz im ersten Quartal war der Brand eines Garagenanbaus in der Ringstraße am 15. Februar. Die Feuerwehren aus Weingarten, Walzbachtal und Stutensee waren rund mit rund 60 Feuerwehrmänner etwa vier Stunden im Einsatz. Der Garagenanbau wurde vollständig zerstört, ein Übergreifen der Flammen auf eine benachbarte Schreinerei konnte allerdings erfolgreich verhindert werden.

Unser Fachberater für Gefahrgut, Dr. Christian Adam, musste am 12. Januar zu einem Gefahrguteinsatz nach Bruchsal ausrücken.

Bericht: Andreas Denk Pressesprecher der Feuerwehr Weingarten

Bilder: Feuerwehr Weingarten