Blutspenderehrung – Ein kleiner Pieks rettet Leben

Das berichtet die Gemeinde Weingarten: 

Blutspenderehrung – 17 Spenderinnen und Spender geehrt
Im feierlichen Rahmen des Turmzimmers hat Bürgermeister Eric Bänziger die diesjährigen Blutspender für ihr großes Engagement geehrt. „Die größte Kraft des Lebens ist der Dank“. Mit diesem Zitat des Theologen Hermann Bezzel eröffnete er seine Ansprache. „15.000 Spenden täglich werden gebraucht, aber nur zwei Prozent der Deutschen seien bereit, zu spenden“, fuhr er fort. Blutspender können Leben retten. Ein kleiner Pieks für den Spender bedeute einen großen Schritt für die Menschheit. Vor diesem Hintergrund begrüßte er 17 Frauen und Männer, die alle mehrfach bis vielfach Blut gespendet hatten. Für ihr uneigennütziges, vorbildliches Handeln wurden die Spender mit Urkunden und Anstecknadeln des Deutschen Blutspendedienstes geehrt.

Zehn Spenden tätigten Florian Kärcher, Sascha Kreuzinger, Ramona Marguc, Sylvia Merkel, Axel Oheim, Monika Rinke, Andreas Schultheiß, Stephan Westermann und Thomas Will.

Für 25 Spenden wurden geehrt: Rainer Axmann-Kärcher, Hans-Wolf Hoffmann, Daniela Ringwald, Willi Schmidt und Volker Wüst. Achim Bundschuh und Michael Hippe haben bereits 75 mal gespendet und für 150 Spenden wurde Reinhard Kindermann mit der goldenen Nadel mit Lorbeerkranz geehrt.

Bericht: Gemeinde Weingarten
Bild: Symbolbild, Pixabay