Baustellen in Weingarten sind im Zeitplan

Kommendes Frühjahr soll die Jöhlinger Straße wieder komplett befahrbar sein. Könnt Ihr Euch das schon vorstellen?

Mitteilung der Gemeinde Weingarten:
„Wir sind sehr zufrieden mit dem Ablauf. Die beauftragte Firma Reif erledigt alle Arbeiten im Zeitplan. Ich bin optimistisch, dass wir alle Termine wie geplant einhalten können“, fasst Gerd Weinbrecht, Tiefbauamtsleiter der Gemeinde Weingarten, den aktuellen Stand zusammen. In Weingarten laufen aktuell zwei Großbaustellen parallel: Die umfangreiche Sanierung der Jöhlinger Straße, sowie die Sanierung der Burgstraße inklusive Seitenstraßen.

Endspurt in der Jöhlinger Straße
Seit 2018 prägt die Baustelle in der Jöhlinger Straße das Ortsbild in Weingarten – sowie den Alltag von zahlreichen Einheimischen und Pendlern. Ein Ende der Umfahrung ist langsam aber sicher in Sicht: Im Frühjahr 2021 soll die Baustelle beendet und endlich wieder die komplette Durchfahrt vom Rathaus Weingarten bis nach Walzbachtal möglich sein. Momentan läuft der dritte und letzte Bauabschnitt. Dieser ist wiederum in drei Teilbereiche unterteilt. Der erste Teilbereich ab dem Katzenbergweg in Richtung Ortsmitte ist abgeschlossen. Der zweite zwischen Wasserrad und Blumen Sebold ist aktuell in vollem Gange.

Die Tiefbauarbeiten im zweiten Teilbereich konzentrieren sich aktuell auf die Errichtung des Entlastungskanals, so Weinbrecht. Dieser soll zur Gewährleistung des Hochwasserschutzes das Wasser von der Setz an der Engstelle des Walzbachs vorbeileiten und erst nach dem Wasserrad wieder dem Bachlauf zuführen. Der Zulauf zum Walzbach musste im Zuge der Arbeiten um wenige Meter nach hinten verlagert werden, da dort eine Gasleitung im Weg war. Dort, wo der Straßenunterbau noch nicht abgetragen wurde, könnte es lauter werden: Ein Bagger mit großem Meißel ist hier im Einsatz um die besonders harte Schottertragschicht abzutragen und den Untergrund für die Einrichtung des Entlastungskanals vorzubereiten. Dieser liegt zwischen Katzenbergweg und Blumen Sebold schon fertig unter  der Erde und muss nun im nächsten Abschnitt nur noch bis vor zum Bachlauf erweitert werden. Sind die Arbeiten erst einmal fertiggestellt, folgen die Wasserleitungen und oberirdisch der Straßenbau. Die Abwasserkanäle wurden geprüft, sagt Weinbrecht, und befänden sich in einem guten Zustand. Deshalb müssen diese nicht ausgetauscht werden.

Im Anschluss folgt der letzte Abschnitt der Sanierungsmaßnahme: Im letzten Bereich des dritten Bauabschnitts wird die Jöhlinger Straße vom Wasserrad bis zum Kreuzungsbereich komplett saniert. Die Fertigstellung des Großprojekts ist für Frühjahr 2021 vorgesehen.

Kanalverlegung in der Silcherstraße
Mit der Burgstraße wird aktuell eine weitere wichtige Durchfahrtsstraße komplett saniert. Bauabschnitt 1 und 2 sind bereits abgeschlossen. Der dritte Bauabschnitt, zu dem auch die Sanierung der Seitenstraßen gehört, ist wohl der aufwendigste. Dazu gehört auch die Silcherstraße. In deren ersten Teilabschnitt ab dem Nelkenweg sind die Tiefbauarbeiten weitestgehend abgeschlossen. Demnächst soll hier bereits mit dem Straßenbau begonnen werden. Der zweite Teilabschnitt bis zur Kreuzung Burgstraße ist in vollem Gange – hier werden gerade die vorbereitenden Maßnahmen für die Wasserleitungen durchgeführt. Danach steht die  Verlegung der Kanalrohre für Regen- und Abwasser im Trennsystem auf dem Plan. Im Frühjahr 2021 soll die Silcherstraße komplett fertiggestellt werden. Im Anschluss geht es weiter mit der Sanierung der Schiller- und der Paulusstraße. Erst 2023 / 24 geht es dann an den letzten Abschnitt auf der Burgstraße. Eine gute Nachricht gibt es noch kurz vor den Sommerferien: Der Spielplatz in der Silcherstraße, der im hinteren Bereich momentan als Lagerplatz für Baugeräte dient, wird zumindest im vorderen Bereich neu gestaltet. Wann die Arbeiten beginnen können, ist allerdings noch unklar – die neue Rutsche ist aber schon bestellt, so Gerd Weinbrecht abschließend.

Quelle: Gemeinde Weingarten