Auswärtskampf am Freitag / Heimkampf am 2. Oktober

Der SV Germania 04 Weingarten berichtet:

Zweiter Anlauf in Östringen: Germanen heiß auf Saisonstart in der Oberliga

Endlich wieder Action auf der Matte!

Mit knapp einer Woche Verspätung wollen die Germanen jetzt endlich wieder loslegen. Nachdem der Auftaktkampf gegen den KSC Olympia Graben-Neudorf am vergangenen Samstag wegen mehrerer Corona-Fälle im Aufgebot der Gäste abgesetzt werden musste, starten die Weingartener nun (hoffentlich) am kommenden Freitag beim KSV Östringen in die neue Oberliga-Saison. Kampfbeginn in der KSV-Halle ist um 20.30 Uhr.

„Die Absage des ersten Kampftags und unseres Oktoberfests war natürlich ein Tiefschlag. Unsere Mannschaft war bereit und bis in die Haarspitzen motiviert“, sagte der sportliche Leiter des SVG, Sebastian Mayer. „Aber es ist wie es ist. Jetzt beginnt die neue Zeitrechnung eben am Freitag.“ Nach Möglichkeit soll sie mit einem Sieg beginnen. Die Germanen haben sich den Aufstieg in die Regionalliga zum Ziel gesetzt und wollen diesen Anspruch gleich beim ersten Saisonauftritt untermauern. Mit Spannung erwartet werden unter anderem die Kämpfe von Rückkehrer Eric Ritter und Eigengewächs David Hirsch, der zum insgesamt 200. (!) Mal für die „Walzbach-Staffel“ auf die Matte gehen wird. Womöglich kommt auch der eine oder andere internationale Neuzugang des SVG zum Einsatz. Ganz sicher dabei sein wird der rumänische Publikumsliebling Johnny Panait, der bereits in seine 14. Saison im Germanen-Dress geht.

Auch ein Nachholtermin für den Heimkampf gegen Graben-Neudorf wurde schon gefunden. Am 2. Oktober um 20 Uhr soll das Derby in der Mineralix-Arena nun steigen. Zuvor treten bereits die Landesliga- und Schülermannschaften beider Vereine gegeneinander an, deren Kämpfe am vergangenen Samstag ebenfalls ins Wasser gefallen waren. Und auch das geplante Oktoberfest soll dann stattfinden – beim ersehnten Comeback des Ringsports in Weingarten nach mehr als eineinhalb Jahren Corona-Pause.

Beitrag: SVG