Aus dem Gemeinderat: Ursache der Wasserverunreinigung nicht gefunden

Informationen des Bürgermeisters in der letzten Gemeinderatssitzung:
Die Ursache der Verkeimung des Wassers in der vergangenen Woche sei letztendlich nicht eindeutig gefunden worden, informierte Bürgermeister Eric Bänziger die Ratsmitglieder. Es konnte keine lokale Ursache identifiziert werden. Höchst vermutlich sei es durch Eintrag von Oberflächenwasser ins Grundwasser entstanden. Das Problem sei auch schon in anderen
Gemeinden vorgekommen. Aber die Qualitätskontrolle werde ständig fortgeführt. Die Nachbarschaftshilfe in Weingarten habe ein weiteres Mal sehr gut funktioniert. Ordnungsamtsleiter Patrick Nagel informierte, dass die Schranken am Schlossbergsee und an der Ungeheuerklamm mutwillig verbogen und zerstört wurden.

Sachstand Baustellen
Ortsbaumeister Oliver Leucht berichtete über den Sachstand der Baustellen: Aktuell werde in der Jöhlinger Straße der neue Regenwasserkanal eingebaut. Am Knotenpunkt in der Silcherstraße
werde das neue Trennsystem eingebaut und die Hausanschlüsse gesetzt.

An der Friedrich-Wilhelmstraße wird die Wärmeleitung von der Turmbergschule zum Baugebiet mittendrin leben verlegt sowie ein Leerrohrverband für Glasfaser. Die Erneuerung des Bachgeländers ist nahezu fertiggestellt. Alle Baustellen befinden sich im Zeitplan.