Achtung, Katzen! Vogelpark bittet in der Brutzeit um Rücksicht

Das berichtet der Verein: 

Der Vogelpark Waldbrücke 1960 e.V. bittet Katzenhalter in der Brut- und Setzzeit um umsichtiges Verhalten. Im Frühling sind heimische Vogelarten, darunter auch bedrohte Singvögel, durch herumstreunende Katzen leider besonders gefährdet. Zu unterscheiden ist, dass unsere Katzen aus spielerischem Jagdtrieb heraus handeln und nicht, weil sie hungrig sind. Sie werden ja meist alle gut in ihrem zu Hause versorgt. Für ein gutes Miteinander möchten wir die Katzenhalter darum bitten, etwas umsichtiger zu sein, damit unsere Wildvögel ihre Jungtiere aufziehen können. Damit meinen wir nicht, dass der Katze ein Glöckchen umgehängt werden soll. 1-2 Tage im Haus oder beaufsichtigter Freigang, wenn gerade die Jungvögel fl ügge werden, würde schon enorm helfen. Manche Experten raten auch, mit der Katze drinnen wie draußen „Jagdspielchen“ zu spielen, um den vorhanden Jagdtrieb, welchen man ja auch nicht unterdrücken kann/ soll, zufrieden zu stellen. Der Vogelpark Waldbrücke 1960 e.V. sagt Danke an alle Leser.

Bericht: Vogelpark Waldbrücke aus der TBR
Bild: Symbolbild Pixabay