Achtung: Falsche Anzeigen-Emails im Umlauf

Die Gemeinde Weingarten bittet alle Gewerbetreibende um Vorsicht beim Vertragsabschluss für Anzeigen in einer angeblichen Bürgerinfo-Broschüre, die im Rathaus ausliegen soll. Die Gemeindeverwaltung hat die Arbeit der Firma “IKA-Medien” nicht autorisiert. Es handelt sich um Fake-Akquise, die dazu führen soll, dass man teure Verträge abschließt.

Das berichtet die Gemeindeverwaltung:

Achtung: Fake-Akquise für angeblichen Bürgerinfo-Folder

Firma „IKA-Medien“ steht nicht in Zusammenhang mit Gemeindebroschüren!

Aktuell scheint eine E-Mail die Runde zu machen, in der die Firma „IKA-KAIKA“ / „IKA-Medien“ Gewerbetreibende kontaktiert, die angeblich bereits eine Anzeige in deren Broschüre geschaltet hätten. Nun werden die Unternehmen um einen erneuten Auftrag gebeten. Angehängt ist ein Formular mit der angeblichen Anzeige, das ausgefüllt und per Fax zurückgeschickt werden soll. Der Firmensitz von „IKA-Media“ ist in Istanbul angegeben. Im Kleingedruckten steht unter anderem „Der Anzeigenvertrag läuft über ein Jahr und beinhaltet drei kostenpflichtige Auflagen im Werbeobjekt“.

Offenbar wurden Unternehmen mit dieser Masche auch bereits telefonisch kontaktiert. Angeblich soll die Broschüre „Bürgerinfo-Folder“ im Rathaus ausliegen.

ACHTUNG: Die Gemeinde hat weder Kontakt mit dieser Firma, noch eine solche Broschüre in Auftrag gegeben. Hierbei handelt es sich um eine Fake-Anfrage!

Wenn die Gemeindeverwaltung beispielsweise eine Agentur beauftragt, eine Broschüre zu erstellen und die Erlaubnis erteilt, dafür auf Werbekunden-Akquise zu gehen, liegt der betreffenden Firma immer (!) ein offizielles Schreiben der Gemeinde vor. Im Zweifelsfall können Sie sich gerne bei uns rückversichern, sollten Sie in Bezug auf eine Broschüren-Anzeige kontaktiert werden.

Kontakt: Öffentlichkeitsarbeit, Vanessa Graf: v.graf@weingarten-baden.de

Ihre Gemeindeverwaltung