Singen für den Klimaschutz – Turmbergschule Weingarten

Aufführung der Klimaglocenkantate von Klaus Wüsthoff und Teilnahme am Klaus Wüsthoff Grundschulwettbewerb

Rockig, modern, nachdenklich und traditionell geht es her, wenn die jungen Sänger und Sängerinnen der Turmbergschule Weingarten unter der Leitung von Birgit König singen und spielen.

Für einen Wandel, ein Umdenken und einen Aufbruch singen die Kinder und mit dem Aufruf „Jeder kann helfen, jeder!“ wollen sie Jung und Alt ansprechen. Jeder kann und soll im Rahmen seiner Möglichkeiten helfen und etwas verändern, nur so können „…die Kinder von morgen in eine bessere Zukunft sehen“

Mit diesem allgegenwärtigen Thema wollen die jungen Menschen ein Zeichen setzen, darauf aufmerksam machen, dass sie sehr wohl schon wissen, was es mit dem Thema Klimawandel auf sich hat und warum sie selber davon schon betroffen sind.

Trotz aller Ernsthaftigkeit und Brisanz sollten aber auch der Spaß und die Freude am Singen und Spielen nicht zu kurz kommen. Dieser Bogen ist mit den Liedern von Klaus Wüsthoff und den dazugeschriebenen Texten und Dialogen von Birgit König durchaus geglückt. Alt trifft neu war hierbei die Devise und so trifft Theodor Storms Märchen „Die Regentrude“ aus dem Jahr 1863 auf die Fridays for Future Bewegung von 2020. Man darf also gespannt sein!

Die passenden und wunderschönen Kostüme, die von Carola Gröbel entworfen und geschneidert wurden, runden das Ganze mal wieder ab.

Ab Montag finden die Aufführungen für die Schüler statt.

Öffentliche Abendaufführungen im Evangelischen Gemeindehaus Weingarten sind am Freitag, 31.01.2020 um 19:00 Uhr und am Samstag, 01.02.2020 um 18:00 Uhr.

Bericht und Grafik: Turmbergschule Weingarten