Zuschussantrag stellen: Offene Fördersummen für soziale Projekte

Bis zu 3.000 Euro Förderung je Projekt möglich: Förderrahmen aus dem Programm “nichtinvestive Städtebauförderung” noch nicht ausgeschöpft. 

Der Gemeinderat hatte bereits darüber berichtet: Es sind noch Fördersummen offen – das bedeutet es können noch Zuschussanträge gestellt werden. Das teilt die Gemeinde mit. 

Die Gemeinde Weingarten (Baden) fördert das Ehrenamt durch Zuschüsse an Projekte im Rahmen der städtebaulichen Erneuerungsmaßnahme. Nur noch 11 Monate Zeit, stellen Sie Ihren Zuschussantrag jetzt! Für die städtebauliche Erneuerungsmaßnahme „Ortskern“ steht aus dem Programm nichtinvestive Städtebauforderung für die Zeitspanne bis Ende 2019 ein Förderrahmen bereit. Damit können kleinere, in sich abgeschlossene Projekte von Einzelpersonen, Vereinen und anderen örtlichen Akteuren finanziert werden. Es sind auf Antrag Zuschüsse in Höhe von bis zu 3.000,- €/ je Projekt möglich.

Bedingungen: 

Gefördert werden Projekte, die die Ziele der investiven Städtebauförderung unterstützen und insbesondere zur Betreuung von Kindern und Jugendlichen in der Freizeit, zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen, zur Teilhabe von älteren Menschen am Leben im Quartier, zur Beteiligung und Mitwirkung der Einwohnerinnen und Einwohner aller Generationen, zur Integration von Migrantinnen und Migranten und Mobilisierung ehrenamtlichen Engagements und zur Verbesserung des Stadtteil-/Ortsteilimages durch Erhöhung der Nutzungsvielfalt und Stärkung des Zusammenhalts im Quartier beitragen. Damit ist der Rahmen für die Förderung der unterschiedlichsten Aktivitäten sehr weit gespannt, wodurch viele kleinere Veranstaltungen bezuschusst werden können. Von Sportangeboten zur Sturzprävention über Bürgerfeste, Nachbarschaftshilfe sowie eine bedarfsgerechte Nahversorgung und Mittagstische bis hin zum Repair-Café, Spielangeboten für Kinder und dem Sprachkurs für Migrantinnen und Migranten – das Programm bietet vielfältige Möglichkeiten, die Gemeinschaft und den interkulturellen Austausch im Stadtteil zu fördern und generationenübergreifende Begegnungen zu ermöglichen.

Für Fragen und weitere Informationen steht Ihnen Frau Geißler-Spohrer, Tel.: 702014 gerne zur Verfügung. Wir unterstützen Sie in Ihrem Engagement.

Beitrag: Gemeinde Weingarten

Bild: Symbolbild, Pixabay